Flat File CMS

Was sind Flat File CMS

Was sind Flat File CMS

Flat File CMS basieren auf Text-oder-Markdown-Dateien mit den Endungen wie .txt und .md. Solche CMS lagern ihre Inhalte im FTP-Account und brauchen keine Datenbank. Das sind auch die Vorteile solcher CMS.

Solche OpenSource CMS laden schneller im Frontend und sind ganz gut zu handhaben. Ich habe schon mehrere Flat File CMS installiert und bei manchen CMS muss man sich näher damit befassen, weil sie etwas schwieriger sind als andere.

Es gibt solche Flat File CMS wie HTMLy, Bludit, Mecha, GRAV, Yellow, Dropplets, Parvula(Static Page Generator) und andere. Das Automad CMS, welches hier auf der Seite läuft, ist ein passabler Static Page Generator und wie man es installieren kann, brachte ich hier bereits. Schaut euch einfach auf dieser Webseite genauer um und mit der Zeit entdeckt ihr hier weitere Inhalte zu den Flat File CMS oder OpenSource CMS.

Flat File CMS auf GitHub

Auf GitHub habe ich eine Liste solcher CMS erschaffen und diese Zusammenstellung möchte ich weiter aufbauen und alle CMS, die mir unterkommen, darin vermerken. Zudem findet ihr in meinem GitHub-Repo für Flat File CMS diverse Screenshots und Verlinkungen zu den offiziellen Seiten dieser CMS.

Das GitHub Repo ist hinter diesem Link zu finden.

Beispiele für solche Flat File Blog-Projekte

Ich habe mehrere solcher Flat File CMS installiert und möchte euch ein paar dieser Projekte gerne hier zeigen. Das wäre zum Beispiel das Projekt mit dem GRAV-CMS unter Internetblogger.org. Das Projekt schaut im Frontend so aus:

Frontend des GRAV CMS

Das wäre dann mal das Frontend des GRAV-CMS und das Projekt ist noch sehr jung und muss regelmässig bepostet werden. Das GRAV CMS ist gut und ist einer meiner Favoriten, wenn es um Flat File CMS geht.

Installation eines Flat File CMS

Meistens muss man den Composer installieren und dazu kann ich euch die Webseite Getcomposer.org ans Herz legen. Dort erfährt man wie man den Composer mit der Kommandozeile herunterladen, updaten und anschliessend installieren kann.

In den meisten Fällen muss man das Downloadpaket eines Flat File CMS aus der offiziellen Quelle herunterladen, es lokal entpacken und zum Server hochladen. Dann gibt es immer noch diese Datei config.php, in der man Einstellungen vornehmen kann. Sie gibt es bei vielen Flat File CMS.

Zum Beispiel das GRAV CMS erfordert noch die Installation des Admin-Logins und dazu habe ich schon auf Internetblogger.de etwas posten können. Sucht im Bog einfach nach "grav cms installation" und ihr werdet etwas finden.

Nach der Installation

Nach der Installation eines Flat File CMS loggt man sich in der Regel im Backend ein, falls es welches gibt und schaut sich genauer um. Manche solche CMS haben kein Backend und man muss offline bloggen. Das gefällt mir zwar nicht so, aber ok, kann man eher nichts machen. Beim Dropplets CMS muss man offline bloggen.

Das GRAV CMS hat ein gutes Backend, wo man alles einstellen und auch gut bloggen kann.